Mozart, Schubert, Saint-Saëns

Würzburger Klaviertrio

Das Klaviertrio Würzburg zählt zu den arriviertesten seiner Art. Seit der Gründung im Jahr 2001 haben die Schwestern Katharina Cording, Karla-Maria Cording und der Cellist Peer-Christoph Pulc stetig ihre Fähigkeiten verfeinert: in ihrer Klanglichkeit wirken sie wie aus demselben Guss. Die Presse konstatierte „herausragende Kompetenz“, „imponierende und temperamentgeladene Virtuosität“ im Verein mit „hellwacher Spontaneität“ und „mitreißendem Schwung“ als Ergebnis jahrelanger Arbeit und Konzertierens.

Das Trio gibt ganzjährig Gastkonzerte im In- und Ausland und im Rahmen vieler renommierter Festivals u.a. im Münchner Gasteig, der Nürnberger Meistersingerhalle, open-air vor dem Bode-Museum in Berlin, in der Friedrich-Ebert-Halle Hamburg, im Wildt‘schen Haus Basel, Musée des Beaux Arts Caen oder in der Dresdner Frauenkirche. Das Würzburger Klaviertrio spielte zur Verleihung des Deutschen Kulturpreises an Daniel Barenboim in der Münchner Allerheiligen-Hofkirche. 2015 veröffentlichte das Klaviertrio Würzburg seine 4. CD mit Werken von Carl Maria von Weber, Franz Liszt, Heinrich Wilhelm Ernst, Gabriel Fauré, Isang Yun. Aufnahmen des Ensembles wurden u.a. beim BR, NDR, WDR 3, MDR, Deutschland Radio Kultur ausgestrahlt.

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ulrich Konrad präsentiert das Trio alljährlich in der Würzburger Residenz einenKammermusikzyklus. In diesem Rahmen kamen alle Kl viertrios von Beethoven einschließlich des Tripelkonzerts, Dvořák, Schumann und Brahms zur Aufführung. In Meisterkursen hatten sie Unterricht bei Menahem Pressler, Siegfried Palm und dem Voces-Quartett.