Seit dem Jahr 2005 begrüßen die Gesellschaft der Musikfreunde Münsingen e.V. und die Stadt Münsingen das neue Jahr mit einem gemeinsamen Neujahrskonzert. Diesmal natürlich digital.

Herzliche Einladung zum

17. Neujahrskonzert-Stream: Live-Aufzeichnung aus dem großen Saal des Bürgerhauses Zehntscheuer Münsingen  mit den HANKE BROTHERS


„Im Theaterhaus ist gleich der erste Auftritt großes Kino. Wie eine Erscheinung treten die vier jungen Musiker aus Theaternebel und mystischem Gegenlicht, klassische Klänge dringen feierlich in den Raum, ehe das Ganze Fahrt aufnimmt zu mitreißender Pop-Symphonik. »Brothers Peace« heißt das Stück von Jonathan Hanke“   


DIE FANTASTISCHEN VIER DER KLASSIK:
4 Brüder, 4 Persönlichkeiten, 4x4 Instrumente und tonnenweise Talent.

Die 4 HANKE BROTHERS versprechen nichts Anderes als "Unerhörten Musikgenuss". Klassik, Pop, Jazz, Techno? Egal! Der Groove verbindet alles. Die vier spielen sich virtuos über alle Genregrenzen hinweg. Jedes Konzert wird zum wohligen Anschlag auf alle Sinne.

Soll es eher was Neues, Wildes in erfrischendem Hanke Style sein oder lieber das Original, ganz klassisch klassisch? „Wir wollen Brücken bauen zwischen hochwertiger Kunstmusik und sogenannter U-Musik”.

Genau damit begeistern die HANKE BROTHERS sowohl arrivierte Klassikliebhaber als auch neue, junge Besucher.

Vielfalt, Experimentierfreude, das Ausloten neuer Grenzen, das ist das Lebenselixier der 4 Jungs Fabian, Jonathan, Lukas und David.

DAVID HANKE – der Größte spielt die Kleinste.
Er überwindet mit der Blockflöte so manche Genregrenze, mal Impro, mal als Solist vor einem Blasorchester, mal ein Date in einer Disco oder bei einem Folkfestival. David HANKE studierte in Wien, Zürich und Amsterdam Blockflöte, initiiert und organisiert Konzertprojekte – am liebsten in Formen, wie man sie so noch nicht erleben konnte.

LUKAS HANKE
– Vollblutbratscher – bringt die Herzen durch warme, romantische Klänge zum Schmelzen. Er studiert Viola in Stuttgart und ist begeisterter Kammer- und Orchestermusiker. Und ganz nebenbei entwickelt er unheimliche Medientalente (siehe Familienquarantäne Videos auf youtube).

JONATHAN HANKE – ein Tausendsassa am Klavier – ist begeisterter Klassiker, Jazzer und gefühlvoller Kunstliedbegleiter. Er spielte genauso gerne in der Bigband oder jammt mit seinen Brüdern. Seiner Inspiration lässt er nicht nur am Instrument freien Lauf. Er komponiert und arrangiert, sowohl für die 4 Brüder als auch für andere Künstler.

FABIAN HANKE – der Jüngste im Bunde – spielt die Königin aller Blech-Blas-Instrumente: die Tuba.
Seit seinen ersten Tönen feiert er durchweg Erfolge und überrascht immer wieder, welche Klänge aus diesem Gigant entspringen. Fabian jazzt nicht nur auf der Tuba, sondern gerne auch auf der Geige.

Video und Ton: STEPHAN BOEHME, Klang&Bilder Welten Reutlingen

Programm

Hanke Brothers
Improvisation
 
Robert Schumann
1810-1856
Adagio & Allegro op. 70
für Viola und Klavier
 
Jonathan Hanke
*1999
Improvisation
für Klavier solo
 
Jonathan Hanke
*1999
4#David
für Blockflöte und Klavier
 
Stephan Boehme
Sketch: Ragtime
Für Violine, Viola, Blockflöte und Klavier
 
Franz Schubert
1797-1828
Impromptu D 935 Nr. 2 in As-Dur: Allegretto
Für Klavier solo
 
Jonathan Hanke
*1999
Brovertüre
Für Tuba, Viola, Blockflöten und Klavier
 
Dazu gesellen sich noch 2 neue Kompositionen vom britischen Komponisten Oliver Davis.